Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Marco Eisenack
Medienmensch aus München
Zum User-Profil
Marco Eisenack
Freitag, 26.08.2016
Community piq

Wohnen für alle (aber nicht vor jeder Haustür?) Wir brauchen eine Debatte über Nachverdichtung

Mit dem Programm „Wohnen für alle" will der Münchner Stadtrat bis 2019 rund 3.000 der dringend benötigten Wohnungen für einkommensschwache Münchnerinnen und Münchner hinstellen. Doch wohin? Der Platz ist knapp! Schon heute hat München unter allen Metropolen des Landes die kleinste Grünfläche pro Kopf. Um freie Landschaft am Stadtrand zu schonen, soll ein Drittel der Wohnungen durch Nachverdichtungen entstehen. Klingt clever. Aber nicht für die, die dort wohnen, wo es höher und/oder dichter werden soll. Aus Ramersdorf, wo die GWG auf den Flächen zwischen den bestehenden Gebäuden neue Wohnungen bauen wollte, drang der Protest der Nachbarn nun bis ins OB-Büro am Marienplatz. Um dem Ärger mit den Anwohnern aus dem Weg zu gehen und das Grün einer Wiese zu retten, verzichtet die GWG nun auf den Bau zweier Häuser. Auf rund ein Viertel der geplanten Wohnungen wird nun verzichtet werden. Statt 105 Wohneinheiten in sechs Gebäuden, sollen es nun wohl nur rund 70 Wohnungen in vier Häusern werden. Das Planungsreferat sieht weiterhin Potential an dieser Stelle. Wir sollten Mut haben, die Debatte über Wohnraum für alle zu führen, da wir sie in München in den kommenden Jahren noch vielerorts zu führen haben werden. Denn es darf nicht sein, dass die Stadt sich bei ihren Entscheidungen nach der Lautstärke der Proteste richtet, anstatt nach den beschlossenen Programmen. 

Wohnen für alle (aber nicht vor jeder Haustür?) Wir brauchen eine Debatte über Nachverdichtung
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!