Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Juliane Becker
Freie Journalistin und Bloggerin
Zum User-Profil
Juliane Becker
Mittwoch, 27.04.2016
Community piq

Wo die Essstörungen der Münchner (sehr erfolgreich) behandelt werden

20,2 Prozent der elfjährigen Mädchen in Deutschland haben eine Essstörung. Zwanzig Prozent! Das heißt, dass in einer normalen Schulklasse gibt es durchschnittlich drei Mädchen, die an Anorexie, Bulimie oder ähnlichen Krankheiten leiden. Was für ein Wahnsinn.

Sarah Behams lesenswerter Artikel beleuchtet das Therapie-Centrum für Essstörungen (TCE), das Anlaufstelle für Erkrankte aus ganz München ist. Siebenmal am Tag gibt es Essen. Kunsttherapien helfen die Selbstwahrnehmung zu verbessern. 40 Minuten pro Tag dürfen sich die Patienten bewegen, nicht mehr.  Abends guckt man zusammen Fernsehen. Germany's next Topmodel und Filme mit Angelina Jolie sind übrigens verboten.

Wo die Essstörungen der Münchner (sehr erfolgreich) behandelt werden
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!