Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Björn Erichsen
Journalist

Norddeutscher. Lebt seit über 15 Jahren in Hamburg. Arbeitet für große Magazine und TV-Sendungen. Freischreiber by heart. Bildet an der Akademie für Publizistik Volontäre aus.

Zum User-Profil
Björn Erichsen
Montag, 07.03.2016
Community piq

Von Schauerleuten und Pansenkloppern – eine Hafenrundfahrt für Romantiker

Sie stammen aus einer anderen Zeit. Als im Hamburger Hafen noch Netzmacher, Tallymann und Pansenklopper schufteten. Als die Kräne an den Kais noch Kaffeesäcke und Rinderhälften auf die Stückgutfrachter hievten, als das heutige Hotel „Atlantic“ eine Heuerstelle für Matrosen war und sich die Schauerleute nach Feierabend im „Bum-Bum“ oder der „Kajüte“ einen ordentlichen Brand abholten.

In der NDR-Reportage „Tallymann und Hafentorten“ erzählen fünf ehemalige Arbeiter vom Leben und Schaffen im Hamburger Hafen der 50er und 60er Jahre. Es ist ein reizend komponierter Film mit vielen Anekdoten und historischen Aufnahmen, voll von Wehmut, aber ohne jede Bitterkeit. Mit fast 30 Minuten ist der Film sicher zu lang fürs Büro – dennoch lohnt es, sich Zeit zu nehmen für diese Rundfahrt durch den Hafen von anno dazumal.

Von Schauerleuten und Pansenkloppern – eine Hafenrundfahrt für Romantiker
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!