Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Juliane Becker
Freie Journalistin und Bloggerin
Zum User-Profil
Juliane Becker
Freitag, 25.03.2016
Community piq

Reichsbürger vor Gericht

Zu sagen, dass ich die Schnauze voll habe von Verschwörungstheoretikern, wäre stark untertrieben. Sie widern mich an. Besonders die, die nicht mehr unter "putzig-verblendet", sondern "gemeingefährlich" aufgeführt werden. Wie die Reichsbürger.

Die sogenannten Reichsbürger verweigern der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Rechtsprechung jede Anerkennung. Ihre Zahl wächst.

Einer von ihnen müsste sich eigentlich vor dem Amtsgericht Dachau verantworten - er soll unter anderem einen Finanzbeamten bedroht haben -, aber weil er sämtliche Instanzen der Republik nicht anerkennt, erscheint er eben einfach nicht. "Die Fälle häufen sich", so das Justizministerium.

In der öffentlichen Wahrnehmung gelten die Gruppierungen teils als Verschwörungstheoretiker und Querulanten, teils als rechtsextrem. Viele ihrer Mitglieder setzen ihre "Reichsbürgerschaft" auch schlicht als Begründung dafür ein, Bußgelder oder Steuern nicht bezahlen zu müssen.

Nun werden die Gemeinden sogar über den Umgang mit Reichsbürgern informiert. Dass es 2016 so weit kommen muss ...

Anschautipp für die Feiertage: Die ZDF-Doku "Leben im Wahn" erklärt unter anderem die "Reichsbürger" und diverse andere Strömungen innerhalb der Verschwörungs-Bewegung. Aluhüte auf!

---------------

UPDATE:

Das nenne ich Timing. Unser Lieblingsbrite John Oliver hat zum Thema Verschwörungstheorien ein sehr sehr lustiges Web Exclusive verfasst.

Reichsbürger vor Gericht
8,3
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!