Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Juliane Becker
Freie Journalistin und Bloggerin
Zum User-Profil
Juliane Becker
Sonntag, 20.12.2015
Community piq

Mit Kunst etwas bewegen – das Künstlerduo Herakut im Interview

Street-Art ist viel mehr als bloße Sprüherei, Malerei oder Kleberei im öffentlichen Raum. Sie ist ein Statement. Banksy ist mit seinen kritischen Schablonengraffitis weltweit berühmt geworden, im deutschsprachigen Raum klebt die Aktionskünstlerin Barbara gegen Verbotsschilder, Rechtschreibfehler und Fremdenhass an. Das ebenfalls aus Deutschland stammende Street-Art-Duo Herakut konzipiert seit über zehn Jahren Kunst, die sich zum Beispiel mit dem Leben von Flüchtenden auseinandersetzt – denn: “Nur kritische Themen sind wirklich interessant”. ZEITjUNG.de hat das Team interviewt und interessante Einblicke in den Alltag der Künstler erhalten.

Werke von Herakut können noch bis zum 23. Dezember im Weltsalon des Tollwood Festivals besichtigt werden.

Mit Kunst etwas bewegen – das Künstlerduo Herakut im Interview
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!