Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Juliane Becker
Freie Journalistin und Bloggerin
Zum User-Profil
Juliane Becker
Mittwoch, 21.09.2016
Community piq

Mehr Tanz für München: Das RODEO 2016

Zum vierten Mal findet in diesem Jahr RODEO statt — ein Festival für die freie Tanz- und Theaterszene. Die Locations sind so breitgefächert wie das Programm. In der Muffathalle, im HochX, im Gasteig und an vielen weiteren Spielorten begrüßt München bekannte und weniger bekannte Mitglieder der internationalen Szene. Die neue Leiterin Sarah Israel hat das Festival dieses Jahr noch mehr geöffnet und erklärt im Interview mit MUCBOOK sehr ausführlich und spannend, was ihr für das RODEO 2016 besonders wichtig ist, was die Zuschauer erwarten dürfen und wie sie das Programm zusammengestellt hat.

Sinn und Potenzial des Festivals liegen darin, Künstler der Freien Szene (auch international) besser zu vernetzen und interdisziplinäre Arbeiten zu ermöglichen – dabei stehen eher der künstlerische Austausch und Arbeitsprozesse im Vordergrund.

Finde ich gut, weil München dem Tanz zu wenig Aufmerksamkeit schenkt - obwohl doch „fast alles Tanz sein kann" (Pina Bausch).

RODEO: Vom 6. bis 9. Oktober 2016

Mehr Tanz für München: Das RODEO 2016
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!