Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Antje Heidböhmer
Journalistin und Autorin.

Aus dem platten Westfalen übers Ruhrgebiet an die Elbe gespült. Seitdem begeisterte Hamburgensie. Theater-, Film- und Fernsehwissenschaftlerin. Schreibt für Print und TV (Neo Magazin Royale). Liebt Entertainment auf allen Kanälen.

Zum User-Profil
Antje Heidböhmer
Mittwoch, 08.06.2016
Community piq

Max will zur Schule gehen, aber die Schule will Max nicht

Sechs Monate zu Hause sitzen. Sechs Monate lang kaum Kontakt zu Gleichaltrigen. Was das für einen Zehnjährigen bedeutet, kann man sich unschwer vorstellen. Für Max ist das momentan der Normalzustand. Er gilt als unbeschulbar. Mit einem Unfall als Kleinkind fing sein Leidensweg an. Eine Tasse Tee kippt um, Max erleidet schwere Verbrennungen. Seitdem ist er schnell überfordert, reagiert aggressiv, kommt nicht mit Druck klar. An der Regelschule scheitert er mehrfach. Seit einem halben Jahr hat er nun keinen Unterricht mehr. Die Eltern sagen: Max kann nur in einer kleinen Gruppe lernen. Schulsenator Rabe will keine Ausnahme machen: „In der Gesellschaft gibt es später auch keine Kleinstgruppen." Und jetzt? NDR Info hat den Fall gemeinsam mit dem Hamburger Abendblatt (zweite Leseempfehlung, mit Bezahlschranke) recherchiert und zeigt, wie schnell ein Kind wie Max durch das Raster fallen kann, wie ratlos die Verantwortlichen ihn hin und her reichen und wie sehr all das die Familie belastet.

Max will zur Schule gehen, aber die Schule will Max nicht
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!