Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Jan Freitag
Volontariat, Arbeit, Leben
Zum piqer-Profil
Jan Freitag
Community piq

Inhalieren, nicht trinken

Die Arbeit in den 30 Notfalleinrichtungen für Geflüchtete steckt voller Tücken. Wenn medizinisch unkundige Dolmetscher falsch übersetzen, wird Kranken schon mal geraten, Salzwasser zu trinken, statt zu inhalieren. Hochtechnisierte "Refugee First Response"-Container sollen den Missstand der medizinischen Erstversorgung durch ein modernes Übersetzer-Netzwerk verbessern und sie auch sonst auf ein menschenwürdigeres Niveau heben. Das spart Hamburg viel Geld - und zwar nicht nur, weil die Otto-Stiftung zehn weitere davon anschafft.

Inhalieren, nicht trinken

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Kommentare 2
  1. stefan erhardt
    stefan erhardt · vor 10 Monaten

    Die Hilfe im Kleinen ist die Hilfe, die voranbringt - soll heißen: tausende Tropfen können den heißen Stein auch kühlen...

    1. Jan Freitag
      Jan Freitag · vor 10 Monaten

      Wobei das ja fast schon Hilfe im Großen ist, nur dass sie im Kleinen besonders gut wirkt. Man muss den Otto-Konzern nicht mögen, aber die Stiftung macht manchmal echt sinnvolle Sachen...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.