Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Jovana Reisinger
Autorin, Filmemacherin
Zum User-Profil
Jovana Reisinger
Community piq

Im Schwimmbad ein Querschnitt der Bevölkerung. Was bedeutet das bei sexuellen Übergriffen?

Zwei Mädchen sind am Mittwochabend im Michaelibad angefasst worden. Der Bademeister hat reagiert und die Burschen haben eine Anzeige bekommen. Gleich zu Beginn des Artikels wird über die Männer geschrieben:

Bei den Tätern handelt es sich laut Polizei um drei 23, 21 und 16 Jahre alte Asylbewerber aus Afghanistan, die in verschiedenen Unterkünften wohnen. Anfang Januar hatte es einen ähnlichen Vorfall, ebenfalls im Michaelibad, gegeben: Drei 15-jährige Flüchtlinge aus Syrien begrapschten eine 14- und eine 17-Jährige. Einer von ihnen griff der Älteren in die Bikinihose. Die Bädermitarbeiter verständigten die Polizei und die drei erhielten eine Anzeige.

Wenig später wird aufgeführt, dass sich trotz der aktuellen Flüchtlingslage die Anzahl der Übergriffe nicht vermehrt hat. Die Zahlen seien relativ gleich blieben in den letzten Jahren und die Täter seien immer so 50% Deutsche und 50% Ausländer gewesen. Was bedeutet diese Auseinandersetzung?

Ich habe zumindest danach gegoogelt: Deutscher begrapscht Mädchen im Schwimmbad und nicht wirklich was gefunden. Was ich allerdings fand, war ein Thread auf maedchen.de, der sich dem Thema widmet. In diesem Thread unterhalten sich Menschen seit 2009 darüber, dass sie im Schwimmbad (auch an anderen, vergleichbaren öffentlichen Orten) begrapscht werden und wie sie damit umgehen. 

Jetzt haben wir in dem Artikel auf der SZ-Seite gelernt, dass Menschen im Münchner Schwimmbad manchmal unter sexuellen Übergriffen leiden. Es gibt eine Regelsammlung, die MigrantInnen gegeben wird, damit sie wissen, wie sie sich zu verhalten haben – oder sie werden vom öffentlichen Badebetrieb gleich ganz ausgeschlossen. Der Thread auf maedchen.de macht allerdings deutlich, dass es ein grundsätzliches Problem gibt – welches (schon wieder) nicht angesprochen wurde. 

Im Schwimmbad ein Querschnitt der Bevölkerung. Was bedeutet das bei sexuellen Übergriffen?

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.