Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Marco Eisenack
Medienmensch aus München
Zum User-Profil
Marco Eisenack
Montag, 25.04.2016
Community piq

Ich sende, also bin ich. München baut sich sein WLAN-Netz selbst.

Mal wieder Zeit für was Positives: Wer sich mehr kostenfreies WLAN in der Stadt wünscht, kann freudig mit gezücktem Laptop in die Zukunft blicken. Die Initiative Freifunk, angetrieben unter anderem von dem hoffnungsvollen Münchner SPD-Mann Lars Mentrup, hat ihr Münchner Netz aus kostenlosen Hotspots in einem Jahr von 50 auf 170 Knoten ausgebaut. Anlässlich der nun auch gesicherten Versorgung der Flüchtlingsheime hat Natalie aufgeschrieben, wie man selber zum Knotenpunkt wird – ohne Haftungsrisiko! 

Ich sende, also bin ich. München baut sich sein WLAN-Netz selbst.
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!