Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Juliane Becker
Freie Journalistin und Bloggerin
Zum User-Profil
Juliane Becker
Donnerstag, 28.04.2016
Community piq

Heute Abend in den Kammerspielen: Brigitte Hobmeier als "Susn"

Die Gitte ist sowas wie ein Münchner Schauspielurgestein. Das sagt man normalerweise nur zu Menschen, die deutlich älter sind als 40 - es stimmt aber einfach. Mit ihren feuerroten Haaren fällt sie nicht nur auf der Bühne, sondern auch in der Türkenstraße auf, wo man sie ganz oft mit Sonnenbrille und Fahrrad entdeckt. Nett scheint sie zu sein. Netter zumindest als die Figuren, die sie sonst verkörpert, aber das ist ja auch nicht schwierig. Die Buhlschaft war sie schon, ein Satansbraten auch, und nun ist sie eben die Susn. Eine junge Wilde aus dem Bayerischen Wald, die in schönstem Bayerisch rebelliert: Gegen das Elternhaus, gegen Gott und gegen sich selbst. Fast so, wie Hobmeier es selbst tun musste.

Thomas Ostermeiers Inszenierung im Werkraum der Kammerspiele (heute: Kammer 3) ist schon etwas älter und wird deshalb nicht mehr so oft gespielt. Heute gibt es allerdings wieder eine dieser seltenen Gelegenheiten, und die sollte man nutzen. Es lohnt sich definitiv.

Wer keine Karte mehr bekommen sollte, kann sich demnächst auch Rocco und seine Brüder anschauen - in dieser furiosen Inszenierung von Simon Stone spielt sie nämlich auch mit. Wieder eine Rebellin. Natürlich.

Heute Abend in den Kammerspielen: Brigitte Hobmeier als "Susn"
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!