Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Björn Erichsen
Journalist

Norddeutscher. Lebt seit über 15 Jahren in Hamburg. Arbeitet für große Magazine und TV-Sendungen. Freischreiber by heart. Bildet an der Akademie für Publizistik Volontäre aus.

Zum User-Profil
Björn Erichsen
Donnerstag, 16.06.2016
Community piq

Finding Places — Flüchtlingsunterkünfte in der Bürgerlotterie

In Rekordzeit hat die Volksinitiative „Hamburg für gute Integration" im Februar 26.000 Stimmen gesammelt. Sollte es tatsächlich zu einem Volksbegehren gegen die Unterbringung in Großunterkünften kommen, wäre das für den Senat ein Alptraum. Man setzt daher auf Bürgerbeteiligung und hat mit „Finding Places" ein Beteiligungsverfahren ins Leben gerufen, bei dem die Bürger mittels eines interaktiven Computermodells selbst geeignete Flächen für Unterkünfte ausfindig machen sollen. „Crowdthinking" nennt das der Bürgermeister, schön modern.

Christoph Twickel hat für die ZEIT in Hamburg einen Workshop von „Finding Places" besucht. Seine Dokumentation zeigt: Auch mit der Unterstützung digitaler Hilfsmittel ist es ein weiter Weg vom engagierten Bürger zur kollektiven Schwarmintelligenz in Flüchtlingsfragen. Und auch bei den freundlichsten Zeitgenossen gilt: „Flüchtlinge ja, aber lieber nicht in meiner Nachbarschaft ..."

Finding Places — Flüchtlingsunterkünfte in der Bürgerlotterie
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!