Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Ulrich Mannes
Freier Autor, Lektor und Filmvorführer

Schreibt bevorzugt über cineastische Themen, forscht über den deutschen Trivialfilm der 60er und 70er Jahre und gibt das Periodikum SigiGötz-Entertainment heraus.

Zum User-Profil
Ulrich Mannes
Sonntag, 11.09.2016
Community piq

Experimentierfreude

Vor kurzem feierte es seinen 40sten Geburtstag: Aus einem Kellerloch mit angrenzender Kegelbahn in einem Hinterhof der Fraunhoferstraße entstand um Ostern 1976 herum das Werkstattkino, das seitdem Abend für Abend verwegene und vergessene Filme, verruchte, verdammte, verlachte und gelegentlich auch konventionelle Kinostücke zeigt und sich bis heute bewährt hat als „permanente Schule des Sehens, visuelles Experimentierfeld, auf dem man seine Vorurteile und Sehgewohnheiten überprüfen kann“. Aber vor ein paar Tagen ist eine innovative Neuerung hinzugekommen, mit der niemand mehr gerechnet hat: Das Werkstattkino hat einen Relaunch seiner Webseite gewagt. Unversehens kann man ohne Umwege in Erfahrung bringen, was in diesem Kino gespielt wird. Nun gut, ein paar Programme bzw. einzelne Filme muss man noch telefonisch erfragen – aus Gründen. Aber das Werkstattkino ist nunmehr veritabler Teil des „größten Gemeinschaftskunstwerk aller Zeiten.“ (Süddeutsche Zeitung).

Experimentierfreude
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!