Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Jovana Reisinger
Autorin, Filmemacherin
Zum User-Profil
Jovana Reisinger
Dienstag, 24.05.2016
Community piq

Dieter Hildebrandt wäre gestern 75 geworden

Und ich vermisste die Berichterstattung.

Dieter Hildebrandt, der jetzt auf dem neuen Südfriedhof liegt und als einer der einflussreichsten und politischsten Kabarettisten des Landes galt, ist tot. Das schon seit einiger Zeit und gestern hat bestimmt so manch einer an ihn gedacht. Bestimmt die Münchner Lach und Schieß. 

Ob das Kabarett tot sei, beantwortete vor einiger Zeit Josef Hader. Leider finde ich das Zitat nicht mehr, aber er sagte so etwas wie: eine bessere Satire als die derzeitigen Umstände, kann es doch gar nicht geben (oder so ähnlich. Es ging um Böhmermann etc.).

Vor 2 Tagen gab Hader ein Interview. Dieser Text wurde in der österreichischen "News" publiziert, es geht um die aktuelle Wahl und um Ängste in Österreich. Um Demokratie und um seine neueste Rolle als Stefan Zweig, der vor den Nazis fliehen musste. Hofer sagte im ORF "Sie werden sich wundern, wer alles gehen wird." Darauf sagt Hader zu News: "Wer sagt, er würde auswandern, begeht einen Zynismus gegenüber Menschen, die wirklich auswandern müssen."

Und weil die Wahl in Österreich so ein großes Ding geworden ist (auch einige meiner Facebookfreunde, die noch nie einen Fuß nach Österreich gesetzt haben, haben erleichtert öffentlich aufgeatmet...), hat sich auch die FAZ eine Rundum-Befragung nicht nehmen lassen. Elyas M’Bareks, der BR-Sympathie-Champion, hat folgendes zu verkünden: „Hab den österreichischen Pass zu verschenken. Will den nicht mehr“.

Dieter Hildebrandt wäre gestern 75 geworden
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!