Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Marco Eisenack
Medienmensch aus München
Zum User-Profil
Marco Eisenack
Community piq

Dicht, dichter zu dicht? München muss sich zu Verkehr und Wohnen schnell was überlegen.

Dass München seit 8 Jahren mit Elisabeth Merk eine äußerst reformfreudige und moderne Stadtbaurätin hat, ist den meisten Münchnern bisher verborgen geblieben. Zu stark ist die Macht des Stadtrats, der die modernen Stadtentwicklungs-Konzepte der Verwaltung regelmäßig ausbremst. Renate Winkler-Schlang hat eine denkwürdige Veranstaltung des Münchner Forums für die SZ begleitet, in der durch die Aussagen der Stadtbaurätin erneut deutlich wurde: der Wille zu mehr Bürgerbeteiligung, mehr Fuß- und Radverkehr, mehr Grün, mehr urbane Mischung von Wohnen und Arbeiten ist da. Aber die große Koalition im Stadtrat steht weiterhin meistens auf der Bremse. Ein Bürgergutachten zum Thema "Mobilität" könnte nun einen Ausweg bieten.

Das Münchner Forum, Veranstalter der Diskussion mit dem Titel "URBANE DICHTE GESTALTEN" ist noch unbekannter als die Stadtbaurätin, hat mit seinen diversen Arbeitskreisen und teils prominenten Mitwirkenden aber mindestens ebenso viel Aufmerksamkeit verdient. Die aktuellen Beitrag aus ihrem Monatsmagazin findet man auch bei Grün&Gloria: http://www.gruenundgloria.de/category/blogs/munchner-forum-blog/

Dicht, dichter zu dicht? München muss sich zu Verkehr und Wohnen schnell was überlegen.

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

5
0 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.