Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Jovana Reisinger
Autorin, Filmemacherin
Zum User-Profil
Jovana Reisinger
Donnerstag, 25.08.2016
Community piq

Der gescheiterte Künstler ist abgeschafft, was machen denn jetzt die Akademiestudenten?

Annette W. schreibt für die Zeit und der Serie "10 nach 8" über die derzeitige Berlin Biennale und wie es um den (jungen) Menschen als Künstler steht. Sie sagt: Der gescheiterte Künstler hat seinen Glamour verloren. Dieses Lebensmodell scheitert am Leistungszwang der modernen Gesellschaft.

Schade. Wenn man es sich einfach macht, ist die Gleichung die selbe (einfach). (In der Gesellschaft) Erfolgreich oder nicht = geschafft oder gescheitert. Da wir nicht erfolgreich sind, sind wir gescheitert, jetzt wird uns auch noch der Glamour entzogen - Frechheit. 

1 Situation aus dem reallife, die da (nicht?) mitmacht: Akademiejahresausstellung 2015, 2 Mädchen fragen einen-an-einer-Bierflasche-zuzelnden-Kunststudent: Was verarbeitest du in deinen Bildern? Antwort: Wie schwer es ist, in München schwul zu sein. Aber wenn man an nichts leidet, kann man auch keine echte Kunst machen. Aha!

Nachdem es also in den 80ern den gescheiterten, aber toll rebellischen Antiheld als Künstler noch gab, haben wir heute ein Multimediaproblem und keiner weiß mehr ein noch aus; um nun endlich den ersehnten Verweis auf München zu bringen: Juhu! Jörg Fauser!

Wer jetzt hilflos ist und sich ärgert, dass er den echten glamourösen gescheiterten (Münchner-) Künstler nie kennengelernt hat, kann stattdessen einmal Rohstoff lesen und sich darüber freuen, was der Fauser uns da geschenkt hat. Und weil der Fauser am Morgen nach seinem 43. Geburtstag (17. Juli 1987) auf der Autobahn überfahren worden ist, passt das auch sonst richtig gut. Hier eine ordentliche Rohstoff-Packung. Und hier. 

Zurück zum Anhang: Lesenswert sind die User-Kommentare. Da finde ich mich als Kunstschaffende richtig wieder:

rio2016: Das Problem ist, wer sich andauernd wegballert, der hat keine Zeit für Kunst und oder brennt schnell ab.

ikonist: Z.b. van Gogh: bis zu seinem Ableben war er ein erfolgloser Künstler. Ist er gescheitert? Nein, er besaß zum Zeitpunkt seines Todes 800 van Goghs. Er war einer der reichsten Menschen des Planeten

Der gescheiterte Künstler ist abgeschafft, was machen denn jetzt die Akademiestudenten?
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!