Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Björn Erichsen
Journalist

Norddeutscher. Lebt seit über 15 Jahren in Hamburg. Arbeitet für große Magazine und TV-Sendungen. Freischreiber by heart. Bildet an der Akademie für Publizistik Volontäre aus.

Zum User-Profil
Björn Erichsen
Montag, 14.03.2016
Community piq

Außer Kontrolle: Der Drogenhandel auf St. Pauli

"Jonny Schanz kann die Konsumenten von seinem Balkon sehen, kann sehen, wie sie mit ihren Autos vorfahren oder mit dem Taxi und "ein bisschen einkaufen", wie Schanz sagt. Geschäftsmänner, Werber, Jugendliche. Selbst zwei Damen um die 60 seien neulich mit ihrem Opel Corsa vorgefahren."

Auf St. Pauli wird gedealt. Das ist keine Neuigkeit. Doch wer gelegentlich rund um Nobistor, Hamburger Berg oder Simon-von-Utrecht-Straße unterwegs ist, ahnte schon längst, dass das Ausmaß des offenen Drogenhandels dort inzwischen eine neue Qualität erreicht hat.

Der Bericht dazu kommt von Geli Tangermann in der Welt. Sie schreibt über genervte Anwohner, machtlose Polizisten und Dealer, die arbeitsteilig agieren und dennoch die ärmsten Gestalten in einem Geschäft sind, dessen Kunden immer häufiger aus der Mitte der Gesellschaft stammen.

Außer Kontrolle: Der Drogenhandel auf St. Pauli
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!