Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Marco Eisenack
Medienmensch aus München
Zum User-Profil
Marco Eisenack
Community piq
Montag, 23.11.2015

Beim Thema Wohnungen muss sich etwas bewegen. In München ergreifen Architekten die Initiative.

Bereits vor der Flüchtlingskrise wurde es vielen Verantwortlichen in der Münchner Stadtverwaltung wohl Angst und Bange bei einem Blick auf das prognostizierte Bevölkerungswachstum. Im Stadtgebiet ging man in den nächsten 15 Jahren von 220.000 neuen Bewohnern aus. Nun fürchten Experten, dass ein großer Teil der wohl bald eine Million in Deutschland Schutz suchenden Flüchtlinge sich nach ihrer Anerkennung in der Boomtown München niederlassen wollen. Was das für den angespannten Mietmarkt bedeutet, macht Beobachtern große Sorgen.

Eine ehrenamtlich organisierte Initiative von Architekten und Stadtplanern will nun mit einem interdisziplinären Ideenwettbewerb Wege aus der Misere suchen. Die SZ schickte Jakob Wetzel zur Auftaktveranstaltung, in der sich Vertreter von Behörden, Verbänden, Unternehmen, Sozialarbeiter und Flüchtlinge über neue Konzepte und behördliche Rahmenbedingungen informierten. In dem Artikel wird deutlich, dass es eine Entwicklung gibt, die den Handlungsdruck in München zusätzlich erhöht: Während der Bedarf an bezahlbaren Wohnungen steigt, nimmt die Zahl der verfügbaren Sozialwohnungen dramatisch ab.

Hier der Link zur Initiative, die sich über weitere Unterstützer freut:  www.wohnraum-fuer-alle.de

In eigener Sache: Mit meiner Agentur textbau bin ich Kommunikations-Partner der Initiative.    

Beim Thema Wohnungen muss sich etwas bewegen. In München ergreifen Architekten die Initiative.

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.