Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Basketballträume in Sachsen: Aushängeschild Chemnitz Niners

Maximilian Rosch
Chefredakteur bei piqd

Seit März 2017 bei piqd in der Redaktion. Seit Herbst 2021 als Chefredakteur. Wöchentlicher Newsletter über alle Video- und Podcastempfehlungen auf piqd über den untenstehenden Link.

Zum piqer-Profil
Maximilian RoschFreitag, 10.12.2021

Eine Mannschaft aus Chemnitz mischt die Basketball-Welt auf: Die Niners haben den FC Bayern geschlagen. Und wollen das Image ihrer Stadt retten.

Es gibt einige gute Gründe dafür, einen Text von Felix Heck für DIE ZEIT über den Basketballverein 'Chemnitz Niners' zu piqen:

  • Sie haben kürzlich im BBL-Pokal die Bayern geschlagen (Sportschau), was eine Sensation ist. (Reicht schon, oder?)
  • Es ist auf vielen Ebenen eine Geschichte, die alles andere als selbstverständlich ist. Der professionelle Basketball hat - ähnlich wie in vielen anderen Sportarten - im Osten keinen leichten Stand. Gerade mal 4 Vereine aus Jena, Weißenfels, Rostock und eben Chemnitz spielen in der 1. oder 2. Bundesliga. Vor fünf Jahren hatte der Verein erhebliche finanzielle Probleme, mittlerweile steht er solide da.
  • Ich fühle mich der Geschichte verbunden, weil ich selbst aus einer Stadt im Osten komme, in der es mal einen Profibasketballverein gab. Der wird im Text auch erwähnt, allerdings als Negativbeispiel für die Abhängigkeit vieler Vereine von Großsponsoren. Die Chemnitzer haben keinen Großsponsor, sondern 150 kleinere.
  • Die Niners sind auf einem guten Weg sich in der Bundesliga zu etablieren. Die Stadt steht hinter dem Verein, die Finanzen sind solide und die Heimspiele in der Regel ausverkauft.
  • Das positive Image des Vereins: "Sie sind das Sportteam aus Chemnitz mit dem besten Ruf, der größten Strahlkraft. Sie lassen die Stadt weltoffener, sympathischer wirken."
  • Auch die Ausgangsgeschichte ist durchaus faszinierend. Sie beginnt 1992 und involviert einen heutigen Bundestagsabgeordneten und einen damaligen US-amerikanischen College-Studenten, der als Spieler verpflichtet wurde und heute mit seiner aus Chemnitz stammenden Frau in den USA lebt.

Der Text ist wirklich schön zu lesen und ein guter Anlass für mich, mal wieder einen piq mit Sportbezug zu schreiben. Es ist eine angenehm konstruktive und positive Geschichte, was wahrscheinlich auch daran liegt, dass es nicht darum geht, wie der Verein mit den Auswirkungen der Pandemie klarkommt. Die Nicht-Erwähnung deutet hoffentlich darauf hin, dass es gut gelingt.

Weitere Basketballtipps:

  • Die fünfteilige Sportschau-Serie "Built to Win" über die vergangene Saison der SBB Baskets aus Wolmirstedt, einer Kleinstadt in Sachsen-Anhalt. (Youtube)
  • Satou Sabally ist derzeit die wohl profilierteste deutsche Basketballerin. Die 23-Jährige spielt in der WNBA, der amerikanischen Profiliga und wenn dort Pause ist für Fenerbahçe Istanbul in der Euro League, dem wichtigsten europäischen Wettbewerb. (Süddeutsche, Der Spiegel)
  • Das Format "Shaqtin' a fool' um den ehemaligen Basketballstar Shaquille O'Neal, indem er sich gemeinsam mit seinen Kollegen über besonders misslungene Spielszenen in der NBA amüsiert. (Youtube)
  • Die neue Serie 'Swagger' von Apple, in der es um die Geschichte eines jungen Basketballers geht, angelehnt an das Leben von Basketballprofi Kevin Durant, der gleichzeitig Produzent ist. "Es wird zwar nicht die Lebensgeschichte von Kevin Durant nacherzählt, aber die persönlichen Erfahrungen des Spitzensportlers sollen großen Einfluss genommen haben." (serienjunkies.de)
Basketballträume in Sachsen: Aushängeschild Chemnitz Niners

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.