Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Marcus Bösch
piqer: Marcus Bösch
Dienstag, 27.09.2016

Auto, bitte bring mich nach Los Santos

Irgendwann – hoffentlich sehr bald, wenn ihr mich fragt – werden wir in fahrerlosen Autos sitzen und irgendwo hingefahren werden. Das, was jahrelang wie eine Idee aus einem mittelmäßigen Sciencefiction-Film klang, wird derzeit hier und da und dort von Akteuren wie Google oder Uber ausgetestet. In der so genannten „Real Reality" wohlgemerkt.

Dass das Ganze eine ziemliche technische  Herausforderung ist, kann man sich denken. Haut auch noch nicht alles hin, wie der tragische Tesla-Fall im Sommer zeigte. Forscher der TU Darmstadt und der Intel Labs arbeiten derzeit an einer Methode, den Autopiloten von autonomen Fahrzeugen zu verbessern. Mit Hilfe von Grand Theft Auto 5. Warum? 

„We showed that this synthetic data is almost as good, or sometimes even better, than using real data for training", wird ein Doktorand zitiert. Abgesehen davon, sieht die Farbcodierung super schick aus. Und vielleicht findet ja jemand auch hier neues Futter für die These, dass wir dann letztlich ja doch alle nur in einer Computersimulation leben. Hier noch der Link zum Paper mit dem schönen Titel: Playing for Data: Ground Truth from Computer Games.

Auto, bitte bring mich nach Los Santos
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!