Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

J. Olaf Kleist
Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung
Zum piqer-Profil
piqer: J. Olaf Kleist
Mittwoch, 20.07.2016

Wie viele Vertriebene gibt es weltweit? Nichts Genaues weiß man...

Vor Kurzem veröffentlichte das UN Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) im Global Trends Bericht die Flüchtlingszahlen für das Jahr 2015. Mit über 65 Millionen Vertriebenen weltweit sehen wir nicht nur die höchste Zahl seit ihrer Erfassung, es wäre als ein Staat die 21. größte Bevölkerung der Welt. Doch die Zuverlässigkeit dieser Zahlen ist zumindest zweifelhaft. Ich selber habe schon verschiedentlich auf Schwierigkeiten bei der statistischen Erfassung von Flüchtlingen und Asylbewerbern hingewiesen, im deutschen Kontext und auf europäischer Ebene. Steffen Angenendt, David Kipp und Anne Koch von der Stiftung Wissenschaft und Politik haben nun auch auf die Probleme bei der globalen Erhebung solcher Daten hingewiesen. Insbesondere die recht unterschiedlichen Standards und Definitionen auf deren Grundlage Daten gesammelt werden, würden eine Vergleichbarkeit und einen statistischen Überblick unmöglich machen. So fiel auch die Gesamtflüchtlingszahl in Deutschland nach dem Global Trends Bericht vor einigen Jahren drastisch von über 600.000 auf über 200.000 - nicht weil es tatsächlich weniger Flüchtlinge gab, sondern weil deren Definition geändert (tatsächlich verbessert) wurde. Ob das Global Migration Data Analysis Center (GMDAC) der International Organization for Migration (IOM) Abhilfe schaffen kann, wie die AutorInnen vorschlagen, ist vielleicht fraglich. Mithin ist eine statistische Erfassung in der Regel auch mit Kontrolle verbunden, was im Fall von Flüchtlingen und gerade bei einer Organisation ohne Schutzmandat (wie IOM) durchaus problematisch ist. Letztlich ist es zunächst überhaupt wichtig, dass statistische Erhebungen immer mit etwas Vorsicht betrachtet werden, ohne deren Nutzen dabei völlig in Abrede zu stellen.

Wie viele Vertriebene gibt es weltweit? Nichts Genaues weiß man...
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!