Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Vertreibung

J. Olaf Kleist
Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung
Zum piqer-Profil
piqer: J. Olaf Kleist
Freitag, 15.04.2016

Wenn Asyl vom Recht zur Gunst wird

Asyl ist Recht. In Deutschland steht es im Grundgesetz. Es ist im nationalen sowie im EU-Recht verankert. In der Genfer Flüchtlingskonvention ist es faktisch kein Individualrecht, aber quasi ein universales Gewohnheits- und Menschenrecht. Doch politisch ist dieses Rechtsverständnis zugunsten eines moralischen Zugangs verloren gegangen, argumentiert der Anthropologe Didier Fassin, Professor an der Princeton University. Anhand einer 10jährigen Forschung über das französische Asylsystem will er zeigen, dass es in der aktuellen Migrationsdebatte zwei Arten von Logiken gibt: die politische Ökonomie der Einwanderungspolitik und die moralische Ökonomie des Asyls. Durch diese Trennung könnten beide Ansätze gegeneinander ausgespielt werden: während man die Moral hoch halte, könnten zugleich die Grenzen für Asylbewerber geschlossen werden. Eine interessante Analyse und implizites Plädoyer für ein politischeres Verständnis von Flüchtlingsschutz.

Wenn Asyl vom Recht zur Gunst wird
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!