Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Vertreibung

J. Olaf Kleist
Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung
Zum piqer-Profil
piqer: J. Olaf Kleist

Was Syrer sagen, warum sie nach Europa wollen. Und warum nicht.

Die europäische Flüchtlingspolitik setzt vielfach auf Abschreckung, doch mit den Gründen, warum sich Syrer auf den Weg nach Europa machen, hat dies wenig zu tun. Der Danish Refugee Council (DNC), eine der wichtigsten internationalen Organisationen in der humanitären Flüchtlingshilfe, befragte syrische Flüchtlinge im Libanon, in Jordanien und in der Türkei, was sie von einer Flucht nach Europa halten. Ein wichtiger Faktor für die Weiterflucht ist offenbar die Situation in den Erstzufluchtsländern und die Unabsehbarkeit einer Rückkehr nach Syrien. Ein Mangel an Lebens- und Arbeitsmöglichkeiten, Bildung und medizinischer Versorgung treiben viele zur Migration. Dagegen stehen Ängste vor den kulturellen Unterschieden und fremder Sprachen, die viele vor der Reise zurückschrecken lassen, als auch die Gefahren der irregulären Migration. Zudem kursieren Gerüchte und ungenaue Vorstellungen, welche Leistungen sie in Europa erwarten können – dabei sind Erwartungen nicht unbedingt unrealistisch, sondern vor allem auf Grundrechte und Grundversorgung fokussiert.

Die Schlussfolgerungen aus diesen Interviews liegen auf der Hand: Eine signifikante Verbesserung der Lebenssituation in den Erstzufluchtsländern, insbesondere eine Arbeitserlaubnis, Bildungsmöglichkeiten und Gesundheitsversorgung, würde es vielen Flüchtlingen erlauben, in der Region zu bleiben. Zudem sollte eine faire Aufklärung über die Bedingungen in Europa stattfinden, die jedoch nicht auf Abschreckung, sondern auf Information ausgerichtet ist. Schließlich müssen legale Zugangswege geschaffen werden, die jenen, die in der Region keine Sicherheit finden, einen sicheren Zugang nach Europa erlauben.

Was Syrer sagen, warum sie nach Europa wollen. Und warum nicht.

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Vertreibung als Newsletter.