Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Vertreibung

Fabian Köhler
freier Journalist, Politik- und Islamwissenschaftler (M.A.)
Zum piqer-Profil
piqer: Fabian Köhler
Sonntag, 26.06.2016

Längst nicht vorüber: Die neue alte Flüchtlingskatastrophe in Südostasien

Rund ein Jahr ist es her, als die Nachrichten über die Lage der Rohingya das Ausmaß der europäischen „Flüchtlingskrise“ noch in den Schatten zu stellen schienen. Zehntausende Vertriebene, hunderte Menschen trieben ausgesetzt auf alten Kuttern auf dem Meer; immer wieder gaben die Bilder von Massengräber Einblick, wie sich Schmuggler kurzerhand der störenden „Fracht“ entledigten.

Ein Jahr später ist die große Katastrophe nicht nur aus den Medien verschwunden, sie scheint dank medialen und politischen Drucks tatsächlich abgewendet worden zu sein. Scheint! CNN-Reporter James Griffiths hat einmal nachgefragt, was aus den Menschen geworden ist. Sein trauriges Fazit: Die südostasiatische Variante der „Flüchtlingskrise“ könnte das Ausmaß der europäischen bald wieder in den Schatten stellen. 

Längst nicht vorüber: Die neue alte Flüchtlingskatastrophe in Südostasien
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!