Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Vertreibung

J. Olaf Kleist
Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung
Zum piqer-Profil
piqer: J. Olaf Kleist
Donnerstag, 25.08.2016

Frontex Dokumente: Auf Flüchtlingsboote schießen war Standardpraxis

Dass letztes Jahr in der Ägäis auf Flüchtlingsboote geschossen wurde, wurde gelegentlich berichtet. Doch schienen dies Einzelfälle zu sein, Grenzschützer die gegen Regeln verstießen. Augenzeugenberichte von Flüchtlingen, die nicht immer verifiziert werden konnten. Doch nun zeigen Frontex Dokumente, die Glenn Greenwalds The Intercept vorliegen, dass das Schießen auf Flüchtlingsboote zum Protokoll des Grenzschutzes gehört(e). Dies waren nicht spontane Aktionen, sondern Anordnungen, die in den Situationen des Treffens auf Flüchtlingsboote von Leitstellen der Küstenwache gegeben wurden. Auch wenn dabei auf die Motoren gezielt wurde: Flüchtlinge wurden getroffen und verletzt. Frauke Petrys Forderung, auf Flüchtlinge zu schießen - was zu einem großen Aufschrei führte - war gar nicht so weit von der Realität entfernt.

Frontex Dokumente: Auf Flüchtlingsboote schießen war Standardpraxis
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!