Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Vertreibung

Fabian Köhler
freier Journalist, Politik- und Islamwissenschaftler (M.A.)
Zum piqer-Profil
piqer: Fabian Köhler
Freitag, 26.08.2016

Dieser eine Text noch und dann ist aber wirklich mal Schluss mit diesem Quatsch vom Abendland

Dass dieses Abendland, von dem zum Glück nicht mehr ganz so viele reden, meist dazu hervorgeholt wird, um irgendwen aus ihm auszuschließen, dürfte sich ja mittlerweile herumgesprochen haben. Spätestens hoffentlich seitdem ein kleinkrimineller Dresdner Koks-Junkie zu Europas führendem Verteidiger des Abendlandes aufstieg. 

Trotzdem: Auch wenn der Begriff so langsam seine einstige Anmut verliert und zum Erkennungszeichen sächsischer Mundart verkommt, schwingen die Implikationen der Abendland-Ideologie nach wie vor fast täglich aus den Integrations- und Islamdebatten dieses Landes. 

Burka, Burkini, Doppelpass, Erdogan-Anhänger, Handschlag-Debatte, Flüchtling in der Sauna… Stets ist die Vorstellung gegenwärtig, dass Werte und Handeln von Menschen sich vor allem daran entscheiden, ob sie (oder ihre Vorfahren) westlich oder östlich des Bosporus, nördlich oder südlich des Mittelmeeres geboren wurden.

Der nicht nur wegen dieses Textes sehr zu empfehlende Berliner Historiker Thomas Speckmann hat in der ZEIT einen wunderbaren Text geschrieben, in dem er einmal mehr mit dem Quatsch von der einheitlichen europäisch-christlichen Wertegemeinschaft aufräumt und anhand vieler historischer Beispiele zeigt, dass dieses Abendland von Novalis bis Lutz Bachmann, von Kreuzzug bis Burkaverbot noch nie mehr gemein hatte als seine Feindbilder. 

Und wo wir schon einmal dabei sind: Wo es kein Abendland gibt, gibt es natürlich auch keinen Orient.

Dieser eine Text noch und dann ist aber wirklich mal Schluss mit diesem Quatsch vom Abendland
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 1
  1. Christoph Weigel
    Christoph Weigel · vor etwa einem Jahr

    völlig richtig, fabian. dieser eine text durfte - ja: mußte - noch sein. wie gut, den begriff 'abendland' mal nach allen regeln der kunst auseinandergenommen zu sehen bzw. lesen. ich denke, ich werde diesen begriff fürderhin nicht mehr nutzen.