Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Vertreibung

J. Olaf Kleist
Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung
Zum piqer-Profil
piqer: J. Olaf Kleist

Die Armut syrischer Flüchtlinge – und der Mangel an humanitärer Hilfe

In einem vorherigen Piq hatte ich darauf hingewiesen, welche Länder wieviel für humanitäre Hilfe ausgeben. In diesem Beitrag wird deutlich, was der Mangel an humanitärer Hilfe für syrische Flüchtlinge in den Erstaufnahmeländern bedeutet. Nicht nur sind sie eh schon bedürftiger als die Heimatbevölkerung. Die große Differenz zwischen dem Minimum, das die großen humanitären Organisationen benötigen, um eine Minimalversorgung bereit zu stellen, und den Geldern, die sie tatsächlich erhalten, führt nicht nur zu einer dauerhaften Unterversorgung – die Versorgungslücke wird mit der Zeit immer größer. So steigt nicht nur die Not, sondern auch der Druck, Zuflucht in Europa zu suchen. Weitere Gründe, weshalb Deutschland mehr für humanitäre Hilfe aufwenden sollte...

Die Armut syrischer Flüchtlinge – und der Mangel an humanitärer Hilfe

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Vertreibung als Newsletter.