Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Vertreibung

Fabian Köhler
freier Journalist, Politik- und Islamwissenschaftler (M.A.)
Zum piqer-Profil
piqer: Fabian Köhler
Mittwoch, 13.07.2016

Der schönste Film über Flüchtlinge auf Lesbos. Ja, wirklich schön!

„Och nö, nicht schon wieder Lesbos. Kenn ich schon, war ich schon. Schreiende Kinder in der Nacht, Familien hinter Gittern in der Sonne, Europas moralische Bankrotterklärung. Alles schlimm, ich weiß.“ Dies ungefähr muss der Gedankengang gewesen sein, der für den Bruchteil einer Sekunde durch meinen Kopf zuckte, bevor ich mich entschloss, das Video auf Facebook wegzuklicken. 

Kurz bevor das Zucken aus meinem Kopf in meinem Finger ankam, las ich, was jemand darunter geschrieben hatte: „Einer der schönsten Filme, den ich je gesehen habe.“ Sie schrieb nicht „der beste“, auch nicht „der dramatischste“, „traurigste“, „bewegendste“. Sie schrieb „schön“.

„Lesbos, kenn ich, war ich. Das sind schreiende Kinder in der Nacht, Familien hinter Gittern in der Sonne. Europas moralische Bankrotterklärung. Was soll denn daran 'schön' sein!?“, zuckte es wieder durch meinen Kopf, bevor das Zucken diesmal doch meinen Finger erreichte und ich den Film anklickte. 23 Minuten und viele Parkbänke später zuckte es noch ein letztes Mal: „Sie hatte recht, diese Facebook-Kommentatorin.“ 

Der schönste Film über Flüchtlinge auf Lesbos. Ja, wirklich schön!
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!