Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Vertreibung

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg

Das Fazit eines Nahost-Journalisten: Die Russen als Chance

Dieser Artikel erläutert Ursachen für Flucht und Vertreibung. Der Autor berichtete lange Zeit aus und über den Nahen Osten. Dies nun ist sein Fazit:

"Russland fühlt sich nicht weniger vom Jihadismus bedroht als Amerika und Europa ... Putin scheut sich weder, in Syrien zugunsten des isolierten alawitischen Machthabers Assad militärisch einzugreifen, noch, sein Bündnis mit dem schiitischen Iran weiter zu stärken. Im Westen wurde die russische Intervention in Syrien als abenteuerlicher Versuch einer gescheiterten Grossmacht verstanden, verlorene Positionen zurückzugewinnen. Aber Russlands Rückkehr in den Nahen Osten bietet auch eine Chance, das Chaos in den Griff zu bekommen, denn sie hat die Struktur des Konflikts verändert."

Ich bin mir nicht sicher, ob er recht hat, wir leben alle im "Dunkel des gelebten Augenblicks" (Ernst Bloch), aber erlebnis- und erfahrungsreich ist der Autor. Freilich, es könnte auch zu einer Ausweitung des Flächenbrandes und zu einer Überdehnung Russlands führen. Ein neues Afghanistan ist möglich.

Das Fazit eines Nahost-Journalisten: Die Russen als Chance

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Vertreibung als Newsletter.