Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Wo sich entscheidet, ob die Aufnahme von Flüchtlingen geschafft wird: In den Kommunen

J. Olaf Kleist
Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung

am Deutschen Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM), Berlin.

Gründer des Netzwerks Fluchtforschung.

Forscht zu, schreibt über und kommentiert Migrations- und Flüchtlingspolitik, insbesondere aber nicht nur in Deutschland und Europa.

Zum User-Profil
J. Olaf KleistMittwoch, 28.09.2016

Die Diskussion, ob wir 'es' schaffen, ist sehr stark auf die Bundespolitik fokussiert. Dass es dabei oft mehr um Angela Merkel geht als um die Flüchtlingspolitik, ist dabei allzu oft offensichtlich. Dabei entscheidet sich der Erfolg der Aufnahme und Integration von Flüchtlingen dort, wo Flüchtlinge leben: in den Kommunen. Wie zwei Studien nun aber zeigen, ist das föderale Verhältnis zwischen Bundes- und kommunaler Ebene kein leichtes. Asylverfahren brauchen noch zu lange, aber der Bund hilft Kommunen bei den daraus entstehenden Mehrkosten aus. Vor allem ist es aber die oft unkonventionelle und kreative Arbeitsweise vieler Kommunen, teils in Zusammenarbeit mit den Bundesländern, die durch Integrationskurse und Ausbildungsmöglichkeiten über den engen Kreis der ansonsten Berechtigten dafür sorgen, dass Geflüchtete ankommen können. Will man also diskutieren, ob wir 'es' schaffen, sollte man auf die Kommunen schauen - und optimistisch sein. Viel muss hier noch besser werden aber sehr viel ist im vergangenen Jahr bereits erreicht worden.

Wo sich entscheidet, ob die Aufnahme von Flüchtlingen geschafft wird: In den Kommunen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.