Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Lars Hauch
Freier Journalist mit Schwerpunkt Nahost-Politik und Islamismus
Zum piqer-Profil
piqer: Lars Hauch
Montag, 12.10.2020

Wie eine Journalistin sich ins belagerte Ost-Ghuta schmuggeln ließ

Syrien wird kaum noch geklickt. Beinahe ein Jahrzehnt der "immer gleichen Bilder" haben zu einem Gewöhnungseffekt geführt, Artikel in den großen Zeitungen wiederholen regelmäßig das offensichtliche.

Das neu gegründete Newlines Magazine veröffentlicht hervorragend geschriebene Essays und Berichte, in denen Ich-Erzähler einen eher literarischen Zugang bieten. Für diesen piq habe ich die Geschichte von Rasha Elass ausgewählt, die sich 2013 in das belagerte Ost-Ghuta schmuggeln ließ. Ein informativer und zugleich persönlicher Text, der nicht auf die Tränendrüse drückt. Rasha ist syrisch-amerikanisch und berichtete damals unter anderem für Reuters.

Kurz zuvor hatte die Assad-Regierung das belagerte Ost-Ghuta mit Saringas angegriffen und dabei mehr als 1400 Menschen getötet. Fünf Jahre später, im April 2018, kapitulierten die letzten Rebellen in Ost-Ghuta, abermals nach einem Chemiewaffenangriff.

Zurück zu Rashas Geschichte: Rasha und ihr Schmuggler haben den letzten Checkpoint erreicht, der Ost-Ghuta von Damaskus trennt. Die Entfernungen sind nicht groß, doch die Unterschiede könnten kaum größer sein. Von Ost-Ghuta aus kann man die Lebensmittelläden und Restaurants von Damaskus sehen, innerhalb des Belagerungsrings hingegen ist die Not grenzenlos. Rasha beobachtet einen zwölfjährigen Jungen, der auf einem zu großen Fahrrad am Checkpoint steht. Am Lenker hängt eine Tüte mit ein wenig Brot. Verzweifelte Familien schicken ihre Kinder in der Hoffnung, dass die Soldaten an den Checkpoints sie durchwinken. Doch der Soldat verweigert dem Jungen den Transport von Lebensmitteln. Der Junge weint und bettelt, aber der Soldat gibt nicht nach. 

The boy didn’t stop. He rode round and round and kept begging, making awkward shapes in the gravel that roughly resembled a figure eight. It would not have been uncustomary for the soldier to hit the boy or call him a son-of-a-dog, a brother-of-a-whore. He could have kicked him to the ground and dragged him to the brig, or spat on him — all familiar scenes at checkpoints. But instead, the soldier kept calling the boy ya shab. And although he called him this with a roar that would frighten any child into submission, it was the soldier who appeared on the verge of breaking.And so here they were: a soldier balancing cruelty and insubordination, a boy struggling with a bicycle made for bigger men.

Der Junge muss das Brot am Checkpoint zurücklassen. Später träumt Rasha von ihm, als sie nach einer Tour durch Ost-Ghuta ein wenig Schlaf findet.

Wie eine Journalistin sich ins belagerte Ost-Ghuta schmuggeln ließ

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.