Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Emran Feroz
Donnerstag, 24.09.2020

Wie ein LKW-Fahrer Geflüchtete schmuggelt

Vor einigen Jahren las man viel über Menschenschmuggler. Das lag vor allem an der sogenannten Geflüchtetenkrise. Dann wurde es ruhig. Das Interesse nahm ab. 

Doch nun beherrscht das Thema wieder (teilweise) die Schlagzeilen, und Vice berichtet über den LKW-Fahrer John Doe (Max Mustermann), der mehrmals Menschen von Frankreich nach England geschmuggelt hat. 

Laut dem Bericht hat er das freiwillig getan und dafür kein Geld verlangt. Die meisten Geflüchteten stammten allem Anschein nach aus dem berühmt-berüchtigten Dschungel von Calais im Norden Frankreichs. 

John erinnert sich an den intensiven Geruch der Menschen. Im Flüchtlingslager von Calais gibt es keinen Strom, also heizen, kochen und waschen die Menschen mit Brennholz. Diesen rauchigen Geruch werden sie nicht los, sagt John. Und er bleibt noch lange an seinem LKW hängen, nachdem er darin Menschen aus dem Lager nach England geschmuggelt hat.

Die Autorin traf John in Deutschland. Er erzählte ihr am Lenkrad seine Geschichte. Eine Geschichte, die er eigentlich gar nicht erzählen wollte. 

Es geht in dem Text nicht nur um die Geflüchteten, sondern auch um John und sein hartes Arbeiterleben. Doch warum wollte John helfen?

Er hat nicht nur Mitleid mit den Geflüchteten, sondern kann nachvollziehen, was sie durchmachen, wie an mehreren Stellen des Textes deutlich wird, etwa hier:

John Doe sagt, er kennt das Gefühl, wenn einen alle abschätzig ansehen. Als LKW-Fahrer werde man auch manchmal behandelt, wie Dreck. "Da kannst du sagen 'die Frau liegt im Krankenhaus, ich muss abladen' und trotzdem wirst du übers Wochenende stehen gelassen."

John hat bereits vielen Menschen geholfen. Er hofft, dass sie mittlerweile Papiere ergattert und eine Familie gegründet haben, oder ihre Verwandten nachgeholt haben. 

Es ist auch seine Perspektive, die deutlich macht, zu was für einem brutalen Grenzregime die Europa geworden ist. 

Wie ein LKW-Fahrer Geflüchtete schmuggelt

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.