Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

J. Olaf Kleist
Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung
Zum piqer-Profil
piqer: J. Olaf Kleist
Donnerstag, 26.04.2018

Wer ist antisemitischer? Rechtsextreme oder Migranten?

Die aktuelle Debatte um Antisemitismus ist wichtig und überfällig. Sie scheint nur etwas ratlos zu sein, wo eigentlich das Problem liegt. Da ist auf der einen Seite – na klar – Harald Martenstein, der das Problem im Islam und daher Faschismus oder Bürgerkrieg am Horizont aufziehen sieht. Andererseits wird betont, dass "Hass auf Juden [..] ein deutsches Problem" sei. Beide Seiten können sich auf Statistiken berufen, dass Antisemitismus zu über 80% entweder von Muslimen oder von Rechtsextremen komme – je nachdem wie Daten erhoben und Fälle gezählt werden. Die Tagesschau nimmt die Statistiken in dem hier gepiqten Artikel schön auseinander und verweist auf das Problem, dass wir doch eigentlich viel zu wenig wissen und keine verlässlichen Daten haben. Die kleine Studie über Antisemitismus unter Flüchtlingen, über die ich vor ein paar Wochen gepiqt habe, ist zumindest ein Anfang. Das grundsätzlichere Problem scheint aber vielleicht zu sein, dass es nicht sinnvoll ist, die Täter überhaupt in solche Gruppen einzuordnen. Ob Rechtsextreme, Linksextreme oder Islamisten, Antisemiten sind autoritäre und gefährliche Charaktere – die sich durch ihren Antisemitismus über ideologische Grenzen hinweg oft blendend verstehen. Antisemitismus ist ein gesamtgesellschaftliches Problem und dem muss als solches begegnet werden, u. a. durch Ächtung, Sanktionierung und Aufklärung – in jedem Fall mit Maßnahmen, die sich nicht nur an bestimmte Gruppen richten, sondern an alle Mitglieder der Gesellschaft. Auch das wäre übrigens Integration: Menschen nach ihren Einstellungen zu beurteilen, nicht nach ihrer Herkunft.

Wer ist antisemitischer? Rechtsextreme oder Migranten?
6,3
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!