Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

J. Olaf Kleist
Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung

am Deutschen Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM), Berlin.

Gründer des Netzwerks Fluchtforschung.

Forscht zu, schreibt über und kommentiert Migrations- und Flüchtlingspolitik, insbesondere aber nicht nur in Deutschland und Europa.

Zum User-Profil
piqer: J. Olaf Kleist
Freitag, 15.04.2016

Wenn Asyl vom Recht zur Gunst wird

Asyl ist Recht. In Deutschland steht es im Grundgesetz. Es ist im nationalen sowie im EU-Recht verankert. In der Genfer Flüchtlingskonvention ist es faktisch kein Individualrecht, aber quasi ein universales Gewohnheits- und Menschenrecht. Doch politisch ist dieses Rechtsverständnis zugunsten eines moralischen Zugangs verloren gegangen, argumentiert der Anthropologe Didier Fassin, Professor an der Princeton University. Anhand einer 10jährigen Forschung über das französische Asylsystem will er zeigen, dass es in der aktuellen Migrationsdebatte zwei Arten von Logiken gibt: die politische Ökonomie der Einwanderungspolitik und die moralische Ökonomie des Asyls. Durch diese Trennung könnten beide Ansätze gegeneinander ausgespielt werden: während man die Moral hoch halte, könnten zugleich die Grenzen für Asylbewerber geschlossen werden. Eine interessante Analyse und implizites Plädoyer für ein politischeres Verständnis von Flüchtlingsschutz.

Wenn Asyl vom Recht zur Gunst wird

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.