Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Emran Feroz
Montag, 30.12.2019

Warum 2019 für Afghanistan ein gutes und ein schlechtes Jahr war

Interessanter Blick auf den Konflikt in Afghanistan, der sowohl positive als auch negative Entwicklungen hervorhebt.

Was negativ ist, wissen wir ohnehin: Zivile Opfer en masse (laut UN über 8.200 getötete und verletzte Zivilisten zwischen Januar und September; wahrscheinlich sind es viel mehr).

Hinzu kommen Dinge wie Armut, Korruption und mittlerweile auch der Klimawandel. 

Doch was ist gut in Afghanistan?

Die Autorin, deren Meinung ich nicht voll und ganz teile, spricht in diesem Kontext vor allem von den Präsidentschaftswahlen und den Friedensgesprächen mit den Taliban. 

Beides ist tatsächlich positiv. Allerdings muss man auch realistisch sein.

1. Die Präsidentschaftswahlen waren aufgrund der extrem niedrigen Wahlbeteiligung sowie der späten Veröffentlichung der Wahlergebnisse (wahrscheinlich aufgrund von Wahlbetrug) ein Flop.

2. Dass es Friedensgespräche mit den Taliban überhaupt gibt, ist gut und ein Schritt in die richtige Richtung. ABER: Es verhandeln weiterhin nur die Taliban und die Amerikaner. Viele Afghanen, darunter auch die offizielle Regierung, werden weiterhin ausgeschlossen. Dies ist gewiss nicht die Lösung für einen langfristigen Frieden im Land. 

Warum 2019 für Afghanistan ein gutes und ein schlechtes Jahr war
5
0 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.