Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Emran Feroz
Donnerstag, 19.09.2019

Vom Alltag pakistanischer Polizeigewalt

Pakistans Polizei ist korrupt und gewalttätig. Das ist schon seit langem so, doch man bekommt kaum etwas davon mit. 

Kollege Haroon Janjua macht in einem lesenswerten Beitrag für die DW darauf aufmerksam. Er beschreibt etwa den Fall von Salahuddin Ayubi, der von der Polizei zu Tode gefoltert wurde.

Berichten zufolge wollte Ayubi einen Geldautomaten ausrauben, doch er litt auch an einer psychischen Krankheit.

Afzaal, Salahuddins Vater, meint, dass die Folterspuren auf dem Körper seines Sohnes deutlich zu sehen waren. 

Aufgrund derartiger Fälle fordern viele Pakistaner immer wieder, die Strukturen der Polizei zu verändern. Doch dies ist nicht nur schwer, sondern so gut wie unmöglich

Die Polizei gilt in vielerlei Hinsicht als unantastbare Institution in Pakistan.

Eine persönliche Anekdote: Ich habe viele Verwandte, die in Pakistan leben. Einige von ihnen wurden immer wieder ohne Grund (oder wohl gerade weil sie afghanische Geflüchtete sind) von der Polizei eingesperrt. Familienmitglieder mussten dann die Station aufsuchen, um ihre Söhne oder Neffen freizukaufen. 

Verletzungen durch Misshandlung und Folter waren in allen Fällen nicht die Ausnahme, sondern die Regel. 

Vom Alltag pakistanischer Polizeigewalt
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.