Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

J. Olaf Kleist
Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung

am Deutschen Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM), Berlin.

Gründer des Netzwerks Fluchtforschung.

Forscht zu, schreibt über und kommentiert Migrations- und Flüchtlingspolitik, insbesondere aber nicht nur in Deutschland und Europa.

Zum User-Profil
piqer: J. Olaf Kleist
Donnerstag, 07.04.2016

Verschlimmbesserung der europäischen Flüchtlingspolitik: Zu den Vorschlägen der EU-Kommission

Als die EU-Kommission vor ein paar Tagen Vorschläge vorstellte, wie das Gemeinsame Europäische Asylsystem (GEAS) reformiert werden könnte, schienen diese zunächst vielversprechend: eine Zentralisierung und Vereinheitlichung der Asylverfahren würde die großen Unterschiede, die Asylbewerber in verschiedenen Mitgliedsstaaten erfahren, nivellieren. Doch bei genauerer Betrachtung, wie sie Steve Peers überzeugend vorlegt, scheint es sich hier nur um einen verzweifelt Versuch zu handeln, die Dublin-Regelung - deren Scheitern in den letzten Jahren mehr als deutlich wurde - um jeden Preis zu retten. Insbesondere soll die irreguläre Weitermigration von Asylbewerbern verhindert werden - also das Gegenteil der EU-Bewegungsfreiheit für Asylbewerber manifestiert werden. Alle eher positiven Effekte, EUweiter Anerkennung positive Bescheide, EASO als Asylbehörde, ein EU-Asyl etc. werde dabei auf die lange Bank geschoben. Hingegen werden Standards in Asylprozessen und im Schutzstatus minimiert. Vorschläge hinsichtlich legaler Zugangswege bleiben hingegen vage, bieten nichts Neues und werden somit auch wie bisher am politischen Widerstand vieler Mitgliedsstaaten scheitern. Leider scheint es, als würde die Flüchtlingskrise von der EU nicht genutzt werden, um die GEAS auf wahre Herausforderungen wie die momentane hin auszurichten. Wenn die Flüchtlingspolitik aber nicht ernsthaft zusammen mit einer Rettung des EU-Integrationsprozesses gedacht wird, dann sind wohl beide zum Scheitern verurteilt.

Verschlimmbesserung der europäischen Flüchtlingspolitik: Zu den Vorschlägen der EU-Kommission

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Eric Bonse
    Eric Bonse · vor mehr als 4 Jahre

    Danke für diese Analyse. Ich bin in einem Kommentar zu ganz ähnlichen Scghlüssen gekommen: http://www.taz.de/Komm...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.