Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Unpiq: Vertuschte die Stasi den rassistischen Mord an Manuel Diogo?

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
Achim EngelbergFreitag, 19.03.2021

Es war eine Geschichte, die vielfach erzählt wurde und die dazu führte, dass eine Straße nach Manuel Diogo benannt werden sollte.

Immerhin sei er das bekannteste rassistische Mordopfer in der DDR, so hieß es, er starb qualvoll durch eine brutale Gewalttat, die die Stasi vertuscht hätte. Mit grausamen Details, die eigentlich nur Täter haben konnten, wurde die Geschichte ausgeschmückt.

Wer Zweifel an solchen Publikationen äußerte, geriet in den Verdacht, den DDR-Geheimdienst zu verharmlosen oder selbst Rassist zu sein.

Die Lügner, die Fälscher, die Opportunisten, die diesen Befund übernahmen, vergaßen aber, dass Mord nicht verjährt.

Die Staatsanwaltschaft ermittelte, rollte den Fall nochmals auf und kam zu einem eindeutigen Ergebnis.

Anja Reich legt hier dar:

Nicht die Unfalltheorie der DDR-Behörden aus dem Jahr 1986 ist erfunden, sondern die Mordtheorie, die für eine staatsanwaltliche Prüfung des Falles 34 Jahre später sorgte.

In der alten Bundesrepublik begann, so der jetzige Ermittlungsstand, die mordende rechte Szene mit den ankommenden Boatpeople aus Vietnam. Beispielsweise starben im August 1980 zwei Flüchtlinge, Nguyên Ngoc Châu (22) und Đô Anh Lân (18), in Hamburg. Die drei Attentäter um Manfred Roeder waren später unmittelbar mit der Mordserie des NSU verbunden, Taten, bei denen noch viele Fragen offen sind.

Ausgehend von diesem Anschlag stellte ich schon einmal Texte und einen Podcast zusammen, die immer noch lesens- bzw. hörenswert sind.

Es gab in der späten DDR eine wachsende rechtsextreme Szene, was unter anderem der Film UNSERE KINDER zeigt, den heute noch wichtige Künstler wie Christa Wolf oder Stefan Heym durchsetzten.

Die "Baseballschlägerjahre" aber begannen, wie diese Serie zeigt, mit der zweiten deutschen Einheit.

Unpiq: Vertuschte die Stasi den rassistischen Mord an Manuel Diogo?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.