Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Montag, 30.04.2018

unpiq: Die Flüchtlingsangst macht uns dumm! Der Bundestag beschließt: Weiter so!

Da man sich im Vorfeld geeinigt hatte, war die als unpiq dokumentierte Debatte im Bundestag über die Verlängerung des Bundeswehreinsatzes in Mali besonders dürftig. Dabei ist dieser Militäreinsatz, wenn er nicht geändert wird, genauso verloren wie der Krieg in Afghanistan.

Mit einem kleinen Widerspruch stimmten die Grünen dafür - wieder einmal. Dabei könnten gerade sie es besser wissen. Im Auftrag der Böll-Stiftung, die ihr Geld nach dem Stimmenanteil der Grünen bekommt, stellte Charlotte Wiedemann, Autorin des Buches "Mali oder das Ringen um Würde", ein Dossier zusammen. Ihr Fazit:

Ein in mehrfacher Hinsicht von außen dominiertes Vorgehen hat im Bündnis mit einer miserablen Regierungsführung das Land noch näher an den Abgrund gebracht.

Hier das Stück:

https://www.boell.de/sites/default/files/e-paper-mehr-militaer-weniger-sicherheit-mali-fuenf-jahre-intervention.pdf?dimension1=division_af

Besonders hart kritisiert sie dabei das Herangehen des "Westens":

Dabei dürften 90 Prozent der ausländischen Kräfte die Mechanismen von Malis Gesellschaft kaum begreifen – und dies auch nicht als Mangel empfinden. Mit der UN-Mission und der Masse an militärischem Personal und Gerät ist ein Typus von Menschen eingetroffen, die "ihren Job", wie sie es nennen, an allen Enden der Welt ähnlich machen, und wenn man so jemand fragt, ob er etwas von Mali gesehen habe, antwortet er: "Das brauche ich nicht."

Zu dieser Einstellung trägt die Gefährdungslage bei: Viele Ausländer verlassen Bamako nicht, kennen kaum mehr als ihre Büros und ein paar Pubs, die als sicher gelten.

Auch in anderen Berichten kann man lesen, dass die Bundeswehr sich einigelt. Viele Soldaten verlassen niemals das Camp. Der Grund: Diese UN-Mission ist die derzeit gefährlichste weltweit.

Das kam kaum im Bundestag vor. Warum? Aus dem Grund, warum ich diesen unpiq in diesem Kanal poste, denn Offiziere in Mali glauben, was kundige Beobachter widerlegen:

Wenn wir hier abzögen, dann würden sich Millionen auf die Reise nach Europa machen.

unpiq: Die Flüchtlingsangst macht uns dumm! Der Bundestag beschließt: Weiter so!
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!