Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Emran Feroz
Freitag, 29.11.2019

Thanksgiving-Mythen – wie die Geschichte eines grausamen Genozids in den Hintergrund gerückt wird

Charles M. Blow zählt in "The New York Times" einige Mythen zur Geschichte des Erntedankfestes auf: 

What is widely viewed as the first Thanksgiving was a three-day feast to which the Pilgrims had invited the local Wampanoag people as a celebration of the harvest.About 90 came, almost twice the number of Pilgrims. This is the first myth: that the first Thanksgiving was dominated by the Pilgrim and not the Native American. The Native Americans even provided the bulk of the food, according to the Manataka American Indian Council.

Auch die Süddeutsche Zeitung macht auf die Problematik des gängigen Narratives aufmerksam und weist daraufhin, dass die Berührungspunkte der Indigenen Bevölkerung mit den europäischen Migranten meistens nicht friedvoll verlief. Die Geschichte des Genozids an den amerikanischen Ureinwohnern scheint in den seltensten Fällen im Rahmen des Erntedankfestes historisch-kritisch aufgearbeitet zu werden. 

Thanksgiving-Mythen – wie die Geschichte eines grausamen Genozids in den Hintergrund gerückt wird
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Christoph Weigel
    Christoph Weigel · Erstellt vor 7 Tagen ·

    ...und passed dazu daniel graf's buchbesprechung von tommy orange's "there there" in der «Republik» (https://www.republik.c...).

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.