Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Fabian Köhler
freier Journalist, Politik- und Islamwissenschaftler (M.A.)
Zum piqer-Profil
piqer: Fabian Köhler
Freitag, 10.06.2016

Nie gab es in Deutschland mehr rassistisch motivierte Übergriffe als heute

Wenn deutsche Schüler im Geschichtsunterricht der Zukunft einmal auf das Jahr 2015 zurückblicken, werden sie wahrscheinlich von hunderttausenden Flüchtlingen erfahren, die in Deutschland Zuflucht fanden; davon, dass ihrem Land und dessen Willkommenskultur weltweit Sympathien zuflogen. 

Dass 2015 allerdings auch das Jahr war, in dem mehr rassistische Straftaten begangen wurden als jemals zuvor in der Bundesrepublik, berichtet nun Amnesty International. Von Aachen bis Hoyerswerda haben die Menschenrechtler Opfer von Gewalt interviewt und stießen nicht nur auf Unmengen von Rassismus, sondern auch auf immer neue Fälle staatlichen Versagens. Das ernüchternde Fazit zum Willkommensjahr 2015:

„Die deutschen Strafverfolgungsbehörden haben aus ihrem Versagen beim NSU-Komplex wenig gelernt. Außerdem gibt es deutliche Hinweise darauf, dass deutsche Behörden ein Problem haben: institutionellen Rassismus — also das Unvermögen, alle Menschen angemessen und professionell zu behandeln, unabhängig von ihrer Hautfarbe, ihres kulturellen Hintergrunds oder ethnischen Herkunft"
Nie gab es in Deutschland mehr rassistisch motivierte Übergriffe als heute
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!