Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Fabian Köhler
freier Journalist, Politik- und Islamwissenschaftler (M.A.)
Zum piqer-Profil
piqer: Fabian Köhler
Freitag, 24.06.2016

Mehr als eine Lachnummer: Das tragische System Thomas de Maizière

Man kommt nicht umhin zu bekennen, dass die regelmäßigen Possen des Thomas de Maizière einen gewissen Unterhaltungswert haben. Dass das verlässliche Politikversagen des Innenministers auch immer etwas von Politfolklore hat. Zumindest für die große Mehrheit der Bevölkerung, die nicht unter den Asylrechtseinschränkungen zu leiden hat, die seinen erfundenen Statistiken und Schreckensbilder nicht allzu selten folgen.

Zeit-Kolumnistin Mely Kiyak hat das System Maizière in einer wunderbaren Kolumne zusammengefasst, die auch zeigt, dass es sich bei den tragikomischen Auftritten des Innenministers um mehr als eine Lachnummer handelt. Das klingt zum Beispiel so. „Der Weg des Ministers, Politik zu gestalten, geht so: Scheinrealitäten inszenieren, Prosa erfinden, Gesetzesverschärfungen einführen.“ Oder so: „Seine härteste Waffe im Kampf für eine schlechte Stimmung gegenüber Flüchtlingen im Land ist sein Statistikrevolver.“ Und so: „Die Regierung schweigt. Was folgt ist die Stille nach dem Stuss. Ein Minister, der permanent Lügen über Flüchtlinge verbreitet, darf weiter auf seinem Platz kleben.“

Mehr als eine Lachnummer: Das tragische System Thomas de Maizière
7,8
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!