Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Flucht und Einwanderung

Konflikt in der West-Sahara verschlimmert sich

Gabriel Koraus

•Ausbildung als Sinologe und Religionswissenschaftler
•Arbeit in der Outdoorbranche mit Fokus auf soziale Nachhaltigkeit und ökologische Verantwortung in globalen Lieferketten

Zum User-Profil
Gabriel KorausSamstag, 05.12.2020

Mitnichten der einzige Konfliktherd in Nordafrika, aber wahrscheinlich der am längsten dauernde. Und deswegen vielleicht so häufig übersehen. 

Die West-Sahara wird von Marokko seit Beginn der 90er Jahre als Teil des Staatsgebietes betrachtet und in den von Marokko kontrollierten Gebieten auch so verwaltet. 

Dies entspricht jedoch nicht dem 1991 geschlossenen Friedensabkommen mit der Polisario, nach welchem ein politischer Prozess in Gang gesetzt werden sollte, an dessen Ende ein mögliches Unabhängigkeitsreferendum stehen sollte. 

Die von Algerien unterstützte Polisario, die eine Autonomie des Staates West-Sahara zu verwirklichen sucht, hat nun dem Königreich Marokko den Krieg erklärt. 

Weder für Marokko noch für Algerien wäre ein Krieg in der aktuellen Situation förderlich. Allerdings führt die Tatsache, dass aufgrund der gesellschaftlichen und politischen Verhältnisse in Algerien eine weiterreichende Unterstützung der Unabhängigkeitsbewegung für die Zukunft immer unwahrscheinlicher wird, zu einer gewissen Dringlichkeit für die Polisario. 

Konflikt in der West-Sahara verschlimmert sich

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.