Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

piqer: Hasnain Kazim
Samstag, 07.03.2020

Kabarettist Christian Springer über Friedrich Merz, Flüchtlinge und Europa

In Griechenland schießt Europa auf Flüchtlinge. "Das macht man nicht, das ist nämlich verboten", sagt Kabarettist Christian Springer. Und dann rechnet er in diesem wunderbaren, leidenschaftlichen Wutausbruch vor, was die "Flüchtlingwelle" für Europa eigentlich bedeutet, kritisiert den "österreichischen Kinderkanzler" Sebastian Kurz und erklärt in wenigen Worten die Lage in Syrien: Den Menschen dort habe man "Haus, Heimat und Familie weggebombt".

"Und das war übrigens nicht der böse Erdogan, sondern wissen Sie, wer das war? Der Assad und der Putin! Gezielt, in Idlib, ein Krankenhaus nach dem anderen, bum, bum, bum, bum, bum. Das sind Kriegsverbrechen. Das ist der Grund, weshalb Flüchtlinge da sind."

Auch der CDU-Politiker Friedrich Merz kriegt sein Fett weg für seinen Satz: "Wir müssen Migranten vermitteln, dass es keinen illegalen Weg nach Deutschland gibt." Springer nimmt diesen Satz, wieder knapp und präzise, auseinander und erklärt, warum er schlicht Blödsinn ist.

Der bayerische Kabarettist Springer, Jahrgang 1964, kennt sich aus in Syrien: Seit Jahren reist er als Aktivist dorthin - und ist Gründer des Vereins Orienthelfer, mit dem er seit 2011 Flüchtlinge in der Region unterstützt.

In dem Video gibt er den Flüchtlingen einen Tipp, wie sie ihre Akzeptanz in Europa erhöhen können: Sie sollten... aber hören Sie selbst. Böser, aber guter Beitrag!

Kabarettist Christian Springer über Friedrich Merz, Flüchtlinge und Europa
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 4 Monaten

    Ich finde auch das "Wort zum Sonntag", heute von dir auf Twitter geteilt, äußerst sehenswert in diesem Kontext. "Mit Verlaub, ich könnte kotzen" bringt meine Gefühlslage dazu ganz gut auf den Punkt. https://twitter.com/Ha...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.