Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

J. Olaf Kleist
Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung

am Deutschen Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM), Berlin.

Gründer des Netzwerks Fluchtforschung.

Forscht zu, schreibt über und kommentiert Migrations- und Flüchtlingspolitik, insbesondere aber nicht nur in Deutschland und Europa.

Zum User-Profil
piqer: J. Olaf Kleist
Dienstag, 10.05.2016

Ist nun die Zeit für eine Reform des globalen Flüchtlingsregimes?

Seit Jahrzehnten mahnen Experten, allen voran James Hathaway, einer der weltweit führenden Flüchtlingsrechtsforscher, dass die Umsetzung der Genfer Flüchtlingskonvention (GFK) ihrer Aufgabe nicht mehr gerecht wird. Die Konvention, nach dem Zweiten Weltkrieg entstanden, kann angesichts zunehmend andauernder (protracted) Fluchtsituationen keine adäquaten Antworten auf die Vertreibungskrisen mehr geben. So ist immer wieder eine Reform der GFK ins Gespräch gekommen, die jedoch vor allem eine drastische Verschlechterung der Position von Flüchtlingen bedeuten würde, wie viele Menschenrechtsorganisationen befürchten. Stattdessen schlägt Hathaway seit 20 Jahren eine neue Umsetzung des Flüchtlingsschutzes vor, bei dem die Statusfeststellung und eine Umverteilung der Flüchtlinge gänzlich bei UNHCR liegen würde. So sollte auch der globale Norden stärker in Verantwortung genommen werden. Ist nun die momentane Flüchtlingskrise eine Chance, eine solche Reform des globalen Flüchtlingsregimes durchzusetzen? Nicht mal Hathaway ist da optimistisch: Es fehlt der politische Wille, insbesondere im globalen Norden, Entscheidungen an UNHCR abzugeben. So wird es wohl so weitergehen wie bisher, obwohl uns eben dieses System der letzten Jahrzehnte gerade zu der Krise gebracht hat. Dabei ist eins klar: Die Flüchtlingskrise muss als Katalysator für eine Reform des Flüchtlingsschutzes genutzt werden, denn Vieles ist im Argen - nur wie, scheint noch völlig unklar zu sein.

Ist nun die Zeit für eine Reform des globalen Flüchtlingsregimes?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.