Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Montag, 20.06.2016

Ist die Flüchtlingspolitik eine große Industrie?

Zum Weltflüchtlingstag (20. Juni) brachte Kulturzeit eine eindrückliche Reportage aus Dadaab, dem wohl größten Flüchtlingslager der Welt. Die Regierung Kenias will es im November 2016 schließen und die rund 400.000 dort lebenden Menschen wissen nicht, wohin sie gehen sollen. Vor allem diejenigen, die im Camp geboren wurden (mittlerweile haben wir hier die zweite verlorene Generation), sie haben keinerlei Beziehungen nach Somalia, der Heimat ihrer Vorfahren. Was kommt? Eine Radikalisierung? Eine Flucht nach Europa?

Im folgenden Beitrag interviewt Cécile Schortmann den britischen Autor Ben Rawlence, der ein Buch über Dadaab schrieb, das gerade unter dem Titel „Stadt der Verlorenen" in deutscher Übersetzung erschien. Dabei fragt die Moderatorin: Ist die Flüchtlingspolitik nicht eine große Industrie?

Ist die Flüchtlingspolitik eine große Industrie?
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!