Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Flucht und Einwanderung

In Österreich will man keine "Fremden" als Nachbarn

Emran Feroz
Journalist
Zum piqer-Profil
Emran FerozMontag, 30.03.2020

Weite Teile der weißen, österreichischen Mehrheitsgesellschaft wollen keine "Fremden" als Nachbarn. 

Wer sind diese fremden Menschen? Natürlich vor allem jene, die anders aussehen, sprich, Migranten, Geflüchtete und Muslime. 

"Das ist schon extrem", sagt Zeglovits angesichts von 41 Prozent Zurückweisung von Afghanen, 37 Prozent Absage an Roma und Sinti sowie einer 35-prozentigen Abfuhr für Araber. Das schlechte Image von Roma und Sinti, die wie Juden Opfer der Nazis waren, ist für Zeglovits "ein besonderes Problem".

Richtig gelesen. Die meisten Österreicher wollen explizit keine Afghanen als Nachbarn. Als Austro-Afghane finde ich das besonders schlimm. 

In Österreich will man keine "Fremden" als Nachbarn

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.