Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Donnerstag, 09.01.2020

Gestern & Heute: Wie verändert sich der Homo Migrans?

Der Philosoph Oliver Schaudt sieht die Migration nicht als Systemfehler, sondern grundlegend für die Menschheit. 

Beispielsweise steht die Eroberung der Neuen Welt am Anfang des modernen Europa. In drei großen Linien zeichnet er sie nach, zuerst war der

Genozid an der indigenen Bevölkerung, die von etwa 60 auf 6 Millionen Individuen dezimiert wurde; Raub und Umsiedlung von über 10 Millionen afrikanischen Arbeitskräften im organisierten Sklavenhandel auf die Plantagen der Neuen Welt vom 16. bis ins 19. Jahrhundert; die Auswanderung vieler Europäer (1,5 Millionen von 1500 bis 1800 und vor allem 30 Millionen in den Auswanderungswellen des 19. und 20. Jahrhunderts).

Im Einzelnen ist das bekannt, aber zusammengedacht erklären sie die atlantische Welt. Solche Bewegungen und Prozesse, die extrem gewalttätig sein können, sind für den kamerunischen Historiker Achille Mbembe grundumstürzend für die "globale Neuverteilung der Weltbevölkerung".

Entgegen einem Zeitgeist, der Kultur als Gegensatz zur Migration deutet und dadurch begründet, warum der Islam nicht zu "uns" gehört, plädiert Schlaudt für eine andere Haltung.

Will die Menschheit die heutigen Herausforderungen meistern, ist sie wohlberaten, den homo migrans als Teil ihres Wesens anzuerkennen. ... Wie der einstige expansive Mensch, der sich immerfort neue Umweltbedingungen erschloss, muss sie die Kultur wieder als eine Ressource entdecken, die ihr Lösungen erlaubt, statt sie in identitäre Scheinkonflikte zu verstricken.

Gleichzeitig meint er, dass die Menschheit wieder sesshaft werden soll und begreift:

dass man auf einer Kugel keine Probleme hinter sich lassen kann, ... den nächsten Kontinent entdeckt, den nächsten Markt erobert, neue Ressourcen erschließt (Ökonomen, Politiker und Ingenieure träumen heute von der Tiefsee oder vom Weltraum).

Den Titel borgt sich Oliver Schlaudt von einem wegweisenden Buch von Klaus Bade, dem Nestor der Migrationsforschung, der in dieser Vorlesung zum Homo Migrans Zwänge und Chancen aufzeigt.

Gestern & Heute: Wie verändert sich der Homo Migrans?
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.