Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Sonntag, 25.08.2019

Gestern & Heute: „Das Boot ist nicht voll, aber es läuft aus dem Ruder.“ (Klaus Bade)

Alexander Kluge (geb. 1932) gelang es, ins Privatfernsehen Inseln der Intellektualität zu schmuggeln. Das ist seit einem Jahr überwiegend Geschichte, aber vieles findet man noch oder neu im Internet.

Im empfohlenen Fall zieht Klaus J. Bade, der Nestor der historischen Migrationsforschung, Bilanz. Das Interview pendelt zwischen alten und neueren Bewegungen, vor allem in und nach Europa, denn für Bade gilt:

Migration ist ein Konstituens der Conditio humana wie Geburt, Vermehrung, Krankheit und Tod. Die Geschichte der Wanderungen ist so alt wie die Menschheitsgeschichte; denn der Homo sapiens hat sich als Homo migrans über die Welt ausgebreitet.

Im Gespräch wird vieles beleuchtet: Der NS-Begriff "Festung Europa", die Verlagerung der EU-Grenzen bis weit nach Afrika oder die Frage, ob es jemals eine Völkerwanderung gab.

Erhellend ist auch, wie Deutschland sich nicht abschaffte, sondern von Migrationsströmen profitiert. Dabei geht es u. a. um rumänische Ärzte heute, aber auch gestern um

die Hugenotten aus Frankreich, die nach den Massakern der Bartholomäus-Nacht (1572, A.E.) von dort nach Deutschland emigrieren. Die Hugenotten bringen für Preußen einen Innovationsschub um mehr als 50 Jahre.

Klaus J. Bade wuchs nicht nur im deutschsprachigen Raum zum innovativen Vertreter seines Faches. Als Wissenschaftler war er Gründungsdirektor des Instituts für Migrationsforschung und Interkulturelle Studien (IMIS), Mitbegründer des Rats für Migration (RfM), der Gesellschaft für Historische Migrationsforschung (GHM), Stellvertretender Vorsitzender des Sachverständigenrates der Bundesregierung für Migration und Integration, kurz: Zuwanderungsrat, und Gründungsvorsitzender des von ihm konzipierten Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration.

Wie vieles begann, ist in seinem Eröffnungsvortrag hier zu lesen, gehalten 1991 als "Migration" und "interkulturelle Probleme" zu

gesellschaftlichen Spannungsfeldern, politischen und publizistischen Kampffeldern geworden sind.

Gestern & Heute: „Das Boot ist nicht voll, aber es läuft aus dem Ruder.“ (Klaus Bade)
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Dirk Liesemer
    Dirk Liesemer · Erstellt vor 23 Tagen ·

    "Inseln der Intellektualität", das ist sehr treffend und schön formuliert!

    1. Achim Engelberg
      Achim Engelberg · Erstellt vor 23 Tagen ·

      Danke!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Flucht und Einwanderung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

piqd hat das erste personalisierte und generelle Audiomagazin! Egal aus welcher Quelle - alle Audio-Empfehlungen, die es in dein piqd Magazin geschafft haben, hast du jetzt immer dabei.

Einfach deinen piqd Audio-Feed im Podcatcher deiner Wahl auf dem Smartphone abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Podcast wird in AntennaPod abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Apple Podcasts abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Downcast abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Instacast abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Apple Podcasts abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in iTunes abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Podgrasp abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Podcast wird in gpodder.net abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Podcast wird in Pocket Casts abonniert…

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.