Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Flucht und Einwanderung

J. Olaf Kleist
Politikwissenschaftler mit dem Schwerpunkt Flüchtlingsforschung
Zum piqer-Profil
piqer: J. Olaf Kleist
Freitag, 04.03.2016

Flüchtlinge bei den Olympischen Spielen in Rio

Bei den Olympischen Spielen der Moderne treten Sportler verschiedener Nationen gegeneinander an, bei der Siegerehrung werden die Nationalflaggen gehisst und in Tabellen wird der Medaillienstand der Nationen verglichen. So sind Staatenlose von dieser Veranstaltung ausgeschlossen, die sich doch mit ihren 5 Ringen der 5 Kontinente einer weltweiten Verständigung widmet. Bei den diesjährigen Sommerspielen in Rio soll nun ein Team von Flüchtlingen antreten. Voraussetzung sind entsprechende sportliche Leistungen auf olympischem Niveau und ein von den Vereinten Nationen anerkannter Flüchtlingsstatus. So treten Flüchtlinge neben nationalen Teams an und symbolisieren somit, dass sie zwar nicht Teil des internationalen Staatensystems sind – aber große Leistungen vollbringen können, wie andere Menschen auch – und wer weiß, vielleicht diese sogar übertreffen. 

Flüchtlinge bei den Olympischen Spielen in Rio
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!